Die PREDA Foundation wurde 1974 von dem irischen Pater Shay Cullen gegründet und hat seinen Sitz in Olongapo, auf der Insel Luzon / Philippinen.

 

Auszug aus der Homepage von PREDA Foundation inc.

 

Das Herzstück unserer Arbeit ist der Einsatz für eine gerechte und faire Welt, in der Gleichheit, Gerechtigkeit, menschliche Würde und Menschenrechte von allen geachtet werden. Verarmte und verletzliche Menschen zu ermächtigen ist ein Kernpunkt christlicher Werte, und die Mission und das Ziel von PREDA und allen Mitarbeitern ist es, diese Werte für so viele Menschen wie möglich zu verwirklichen. Wir möchten den Menschen zeigen, welche Würde und welches Potential sie besitzen. Sie sind wertvoll, sie sind das Salz der Erde.

Kernpunkt der Arbeit von PREDA ist die Ermächtigung von Frauen und Kindern.

 

Mission heute bedeutet, das ungerechte System zu verändern, welches die Menschen unterdrückt, ihr Land beschlagnahmt und sie in der Sklaverei der Armut schuften lässt. Wir wollen Veränderung von der Dorfebene bis hin zur nationalen Ebene bringen. Dies kann durch gewaltlose Methoden erreicht werden: Die Menschen müssen mit Überzeugung und viel Engagement an einer gerechten Gesellschaft arbeiten, in der alle ein Recht auf Würde und Chancengleichheit, besonders auf ökonomische Entwicklung, haben.

Indem wir natürliche Ressourcen und Chancen miteinander teilen und gleichmäßig verteilen, können Tausende von Menschen durch eigene Bemühungen ihre wirtschaftliche Situation verbessern. Durch den Fairen Handel können wir dies erreichen. Der Faire Handel von PREDA (www.preda.net) hilft Tausenden von Menschen, mit dem Erlös aus dem Verkauf ihrer Produkte ihre Familien zu ernähren und ihre Kinder zur Schule zu schicken. Der Zugang zu europäischen Märkten und zinsfreie Darlehen von PREDA ermöglichen es ihnen, durch den Verkauf von Mango-Produkten zu fairen Preisen etwas Wohlstand zu erreichen.

 

Die finanzielle Unterstützung durch unsere Partner und ein Prozentanteil aus den Erträgen des Fairen Handels ermöglichen es PREDA, jederzeit bis zu 150 Kindern zu helfen, die aus entsetzlichen und schwierigen Lebensumständen gerettet wurden. In vier Zentren für Kinder und Jugendliche können wir diese Kinder direkt und unverzüglich betreuen. Unsere qualitativ hochwertigen best practice-Programme bieten vielen Kindern und Jugendlichen Schutz und einen neuen Start ins Leben, und vielen weiteren eine gute Ausbildung. PREDA hält Fürsprache für diese jungen Menschen, und bietet Bewusstsein fördernde Programme und Informationen über die Rechte von Kindern und benachteiligter Menschen an.

Missbrauch zu verhindern ist ebenso wichtig wie die Veränderung ungerechter Praktiken und Systeme (z.B. bei Polizei und Justiz), die Kinder, Frauen und die indigene Bevölkerung ausbeuten und ihnen ihre Rechte verweigern. Wir arbeiten mit an der Verbesserung von Gesetzen zum Schutz der Menschenrechte und an ihrer entsprechenden Erlassung.

 

PREDA führt Programme für präventive Bildung durch und zeigt den Menschen, wie sie selbst aktiv werden können. So erfahren die Gemeinden mehr über Menschen- und speziell Kinderrechte und können eigenständig handeln, wenn es darum geht, missbrauchte Kinder zu retten und zu schützen. Hier auf den Philippinen bitten und ermutigen wir die Leute, sich selbst gerecht zu verhalten, Missbrauch zu melden und das Notfall-Team von PREDA zu kontaktieren, damit unsere Sozialarbeiter helfen und den missbrauchten Kindern Schutz und Therapie bieten können (www.preda.org). Wir machen Lobby-Arbeit und fordern Regierungsmitglieder auf, zum Schutz der Kinder tätig zu werden, um die ungehinderte Ausbreitung der Sexindustrie und Kinderpornographie zu stoppen und die Kinder aus Sexclubs und Gefängnissen zu befreien.

 

Durch den Fairen Handel helfen wir auch der Umwelt. So verarbeiten z.B. bis zu 60 Näherinnen recycelte Safttüten zu qualitativ hochwertigen Rucksäcken, Handtaschen, Geldbeuteln und Taschen aller Art. Diese werden, zusammen mit den Handwerksprodukten der anderen 23 von PREDA unterstützten Produzentengruppen im ganzen Land, in alle Welt exportiert. Dabei handeln wir immer nach den Kriterien des Fairen Handels.

Der Export der getrockneten Früchte über PREDA verhilft Kleinbauern zu stabilen Absatzmärkten und besseren Preisen. Jedes Jahr pflanzen wir 1200 Obstbäume und andere Baumsorten, um z.B. Erosion zu verhindern und die Umwelt zu schützen.

Einige unserer Projekte bieten Straßenkindern regelmäßige Mahlzeiten an, so dass diese, statt auf der Straße zu arbeiten, wieder zur Schule gehen und ihre Ausbildung zu Ende bringen können.

 

Das Ziel von PREDA ist es, die Lage von Individuen, Familien, Gemeinden und der ganzen Welt zum Besseren zu verändern. Wenn Sie PREDA unterstützen, helfen Sie mit, die Armut in der Welt zu verringern und Licht in die Dunkelheit zu bringen und Elend durch Glück, Unwissenheit durch Aufklärung, Gefangensein durch Freiheit, Hunger durch Wohlstand und Selbstvertrauen zu ersetzen. Ermächtigung heißt ’Menschen Helfen, Sich Selbst zu Helfen¹. Dies ist eines von PREDA¹S Leitmotiven.

 

 

Willkommen im PREDA-Team! Arbeiten Sie mit uns an der Ein- und Durchführung sinnvoller, praktischer, intelligenter und gut umgesetzter Programme für Kinder und Erwachsene in größter Not. Bringen Sie mehr Sinn in Ihr Leben und in das anderer Menschen.

Weltladen Eisenstadt

Hauptstraße 46, 7000 Eisenstadt

Tel: 02682/63763, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr